Dringender Spendenaufruf

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

zunächst bedanken wir uns bei allen, die unsere Menschenrechtsarbeit unterstützen. Mit Ihnen gemeinsam leisten wir wirksame Hilfe für Opfer von Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen.

Inhaftierte Demonstranten und politische Häftlinge in akuter HinrichtungsgefahrInhaftierte Demonstranten und politische Häftlinge in akuter Hinrichtungsgefah
Während im Iran immer mehr Menschen ihre Stimme gegen die islamistische Diktatur erheben, greifen die Machthaber zu brutaler Unterdrückung, um die Bevölkerung einzuschüchtern und weitere Bürgerproteste zu verhindern. Die Hinrichtung des iranischen Sportlers Navid Afkari im September 2020 hat im Iran und weltweit Abscheu und scharfe Proteste hervorgerufen. Nur weil er gegen die Diktatur demonstriert hatte, war er zum Tode verurteilt worden. Das Teheraner Regime profitiert von der Corona-Pandemie, um politische Gefangene in Lebensgefahr zu bringen. Gerade diesen Gefangenen wird die Freilassung verweigert, auch wenn sie aufgrund ihres Alters oder wegen Vorerkrankungen besonders gefährdet sind zu erkranken oder zu sterben.
Verstärkter Einsatz gegen Hinrichtungen                                                                          
Die bedrängten Menschen im Iran brauchen unsere Hilfe mehr denn je, damit die Hinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen beendet werden. Zahlreiche inhaftierte Demonstranten und politische Häftlinge sind in akuter Hinrichtungsgefahr. Wir engagieren uns verstärkt für das sofortige Ende von Hinrichtungen sowie die Abschaffung der Todesstrafe im Iran.
Nothilfe-Aktion für die Freilassung der politischen Gefangenen
Wir setzen uns mit einer internationalen Nothilfe-Aktion dafür ein, dass die politischen Gefangenen im Iran sofort freikommen. Die Gesundheit aller Gefangenen muss geschützt werden und erkrankte Häftlinge müssen eine ausreichende medizinische Versorgung erhalten. Wir arbeiten dafür, dass die UNO, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie Regierungen und Parlamente weltweit in dieser Sache wirksam handeln.
Zusammenhalten und Hilfe leisten!
Unter diesem Motto möchten wir Sie herzlich bitten, unsere Menschenrechtsarbeit so großzügig, wie es Ihnen möglich ist, zu unterstützen. Wir brauchen dringend Ihre Hilfe. Ihre Spende rettet Leben.
Wir grüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen vor allem gute Gesundheit.





Spendenkonto:

Begünstigter: Verein für Nothilfe e.V.
Kreditinstitut: Kreissparkasse Köln
IBAN: DE84 3705 0299 0310 5559 44
BIC: COKSDE33XXX